PCW Six-Pack 2020 (08.08.20)

 

Nachdem durch Corona der Spielbetrieb zunächst ziemlich eingeschränkt war und darüber hinaus alle geplanten Turniere abgesagt wurden, hat sich der PCW nach den ersten Lockerungen entschieden, ab Ende Juni eine teilnehmerbegrenzte und weitgehendst vereinsinterne kleine Turnierserie anzubieten. Ein kleines Probeturnier Mitte Juni verstärkte den Drang, sich endlich auch wieder im Wettkampf zu messen.

Schnell war die Idee geboren eine kleine Sommer-Serie anzubieten. Und zwar während des Freitagstrainings. Festgelegt wurden 6 Etappen mit jeweils 3 Runden im Super-Melee. Um Abwesenheiten von Spielern abzufedern wurde ein Streichergebnis festgelegt, so dass für alle Teilnehmer nur 5 Etappen in die Abschlusswertung gingen.

Prämien für den jeweiligen Etappensieger und am Finaltag für die besten fünf der Gesamtwertung sowie ein kleiner Pokal für den Gesamtsieger boten entsprechenden Anreiz.

Mit der Bezeichnung PCW Six-Pack 2020 war schnell ein passender Name gefunden.

 

Der  Auftakt der kleinen Sommer-Serie am 26.06.2020 war vielversprechend. Bestes Wetter und gutgelaunte motivierte Teilnehmer sorgten für einen gelungenen Auftakt der Turnierserie. Die 3 Runden waren schnell gespielt und Nils, der als einziger Teilnehmer 3 Siege errang holte sich den Tagessieg vor Ingo und Hitti und setzte sich damit an die Spitze der Rangliste.

Nach den 3 Runden Super-Melle war aber noch lange nicht Schluß. Alle wollten noch ein paar Spielchen machen. Und so wurde die Musikbox aufgebaut und noch bis in die späten Abendstunden weiter gespielt, wie es sich dann auch an allen Folgetagen zeigen sollte. Ein Bravo an die Mitglieder für ihr Stehvermögen.

Am 03.07.20 dann die 2. Etappe. Strahlender Tagessieger diesmal Fahd mit 3 Siegen und 21 Kugelpunkten knapp vor Willie mit 3 Siegen u. 20 Punkten. Ein schöner Erfolg für Fahd, dem das tagszuvor eingelegte Pacour-Training bei Coach Willie offenbar geholfen hatte. Die Führung in der Gesamttabelle behielt allerdings Nils der ebenfalls wieder 3 Siege einstrich.

Den Tagessieg der 3. Etappe am 10.07.20 holte sich Basti mit 3 Siegen u. 16 Kugelpunkten vor Willie und Doris.

Die halbe Serie ist nun gespielt und in der Gesamttabelle führt weiterhin Nils vor Willie. Platz 3 teilen sich Doris und Gudrun. Auf Platz 5 folgt Ingo.

 

Die 4. Etappe am 17.07.20 wird dann Ingo´s Tag. In einem ausgeglichen Wettkampf setzt sich am Ende Ingo mit 2 Siegen u. 18 Punkten auf Platz 1 der Tageswertung. Nils schwächelt zwar ein wenig, behält aber weiterhin die Geamtführung. Auf den Prämienplätzen folgen nun Willie. Gudrun, Ingo und Fahd.

Die 5. und vorletzte Etappe am 24.07.20 wird zur Sternstunde für Doris, die sich mit 3 Siegen und 20 Punkten knapp vor Doro mit ebenfalls 3 Siege aber nur 16 Kugelpunkten den Tagessieg sichern kann. Die Gesamtführung behält weiterhin Nils vor Willie, Doris, Gudrun und Basti.Die meisten der Spieler liegen nach Siegpunkten eng beieinander und so ist noch nichts entschieden. Auf der letzten Etappe und auch mit dem Streichergebnis ist noch alles möglich, um sich in die fünf Prämienplätze zu spielen.


Finaltag 07.08.2020
. Leichte Aufregung ist zu spüren. Es ist noch viel möglich. Heiße 30 Grad erschweren die Bedingungen. Einige freuen sich aber auch schon auf das Abschlussgrillen mit Grillmeister Steffen und denken bereits ans Essen.

Einer der heute wenig beeindruckt ist, ist Willie. Mit dem höchsten Tagessieg aller Etappen von 3 Siegen und 33 Kugelpunkten sind die Voraussetzungen auf den Gesamtsieg geschaffen.  Allerdings zeigt auch der gesamtführende Nils keine Nerven und fährt ebenfalls 3 Siege ein.

Damit geht der Pokal für den Gesamtsieg nach 6 Etappen (ink. einem Streichergebnis) an Nils mit insgesamt 13 Siegen u. 73 Punkten. Den 2. Platz belegt Willie mit 12 Siegen und 68 Punkten.  Auf den weiteren prämierten Plätzen folgten Doris mit 10 Siegen (26 Punkte), Gudrun mit 10 Siegen (11 Punkte) und den 5. Platz sichert sich Basti mit 9 Siegen (10 Punkte).

 

Glückwunsch an Nils, der vom ersten Spieltag an, die Tabellenspitze souverän verteidigt hat.

 

Die gesamte Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Willie, der gewohnt bestens auf die unterschiedlichen

Teilnehmeranzahlen der einzelnen Etappen vorbereitet war. Auslosungen und Berechnungen der Gesamtrangfolge erfolgten computerunterstützt. Nur am Finaltag wurde direkt vor Ort eine manuelle Abschlussberechnung durchgeführt (siehe Bild rechts).

 

Dank auch an unsere Mitglieder, die alle tatkräftig beim Auf- und Abbau unterstützt haben.

 

Insgesamt eine tolle Veranstaltung bei besten Wetterverhältnissen an allen Spieltagen. Gespielt wurden nicht nur die 3 Runden SuperMelee sondern regelmäßig bis spät abends, dann unterstützt durch fetzige Musik und bester Laune. 23:00 Uhr war keine Seltenheit. Und der Pizzaservice weiß jetzt auch wo unser Bouleplatz ist.

Das schreit nach Wiederholung, vielleicht im Winterhalbjahr oder aber nächsten Sommer.

(Die Bildergalerie oben zeigt die sechs Tagessieger: von links Nils, Fahd, Basti, Ingo, Doris und Willie)